Wanderung zum kleinen Arbersee

Von unserer Wanderung um den Großen Arbersee habe ich ja schon berichtet, ein paar Tage später sind wir dann zum Kleinen Arbersee gewandert um ihn zu umrunden. Der kleine Arbersee ist zum einen nicht mit dem Auto zu erreichen, sondern man muss schon ein paar Kilometer wandern um zu ihm zu kommen. Daher war da nicht so viel los, zumindest auf den Weg dahin.

Es ist eine schöne Wanderung, erst durch den Wald an einem kleinen Bach entlang und dann auch die Berge hoch. Als wir dachten, wir haben uns verlaufen und sind schon viel zu weit, da kam dann auf einmal die richtige Abzweigung.

Der kleine Arbersee ist größer und fasziniert durch seine schwimmenden Inseln. Am hinteren Ende wird er durch ein paar Bäche gespeist, welche leider durch die Hitze fast trocken waren. Doch uns hat die Hitze des Sommers nicht soviel ausgemacht, da es am Wasser und im Wald angenehm war.

Die Wanderung war echt lang und anstrengend, doch hat sich der Anblick echt gelohnt. Auf dem Rückweg haben wir noch eine Geldbörse gefunden, die erst kurz vorher ein Herr verloren hat. Da haben wir natürlich angerufen und der Herr hat sie dann an unserer Unterkunft abgeholt. Er war sehr froh, dass wir ehrliche Finder sind und ihn kontaktiert haben. Und ich fand es auch eine gute Lektion für meine Jungs, ehrlich und fair durch Leben zu gehen.

Doch zurück zur Wanderung, meine Jungs haben auch mit ihren Handys viel Fotografiert und um ihnen die Tricks der Fotografie ein wenig näher zu bringen, habe ich auch ein paar Einstellungen der Kamera durchprobiert beim selben Motiv um ihnen die Unterschiede zu zeigen. Ich glaube, sie werden auch einmal so gerne fotografieren, oder ich hoffe es zumindest.

Ihr wisst ja, auf die Bilder klicken und ihr könnt sie genauer anschauen. Lasst mir doch auch gerne ein Kommentar da, wie ihr die Fotos findet oder ob ihr auch schon mal dort gewesen seid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.