Mein Rezept für eine Kirsch-Karamell-Marmelade

Unser kleiner Sauerkirschbaum im Garten ist zwar nicht groß, hat aber dieses Jahr viele Früchte getragen. Da wir so viel nicht essen konnten und sie uns eigentlich zum so essen auch viel zu klein waren, habe ich ein paar Gläser Marmelade gemacht. Da ich finde, dass man ruhig etwas Besonderes draus machen kann, habe ich sie mit Karamell eingekocht.

Es waren über 3,5 kg Sauerkirschen, diese habe ich gekocht um sie dann durch die flotte Lotte zu pürieren.

Raus kam dann nicht ganz 3 kg Kirschmus, davon habe ich 2,5 kg mit Gelierzucker 3 zu 1 zum Aufkochen angesetzt , dabei aber die Menge für 3 kg Masse an Zucker genommen.

Zeitgleich in einem kleineren Topf 800 gr Karamellbonbons mit der restlichen Masse erwärmt. Als sich die Bonbons aufgelöst hatten kam diese Masse mit in den großen Topf zum Gelierzucker. Dann ging es weiter nach der Anleitung auf dem Zucker und in die Gläser abfüllen.

Eine wirklich leckere Kirsch-Karamell-Marmelade, die jedem schmeckte, der sie bisher probiert hat. Ich habe einige Gläser verschenkt und bekam nur Lob zurück. So werde ich wohl nächstes Jahr wieder Marmelade kochen dürfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.