Mein DIY Wandtattoo

Weiße Wände gehen bei mir gar nicht. Bei mir muss es bunt und einzigartig sein, dass ich mich wohl fühle. Aber nach vielen Jahren in dem Haus sind meine Wände im Treppenhaus gar nicht mehr so schön gewesen, daher musste mal ein neuer Anstrich her.

Und weil ich immer wieder gefragt wurde, wie ich die Wände so schön bemalen konnte, möchte ich euch zeigen, wie mein neustes Werk entstanden ist. Den eines versichere ich euch, malen kann ich gar nicht, da malt jedes 3jährige Kind besser. Doch das sieht man meinen Wänden nicht an.

Zuerst habe ich mal ein schönes Türkis gemischt und damit den Grundanstrich den Wänden verpasst. Gar nicht so einfach im Treppenhaus auch an alle Stellen zu kommen, gerade wo ich Angst auf Leitern habe. Aber wenn ich mir was einbilde, dann muss das sein, also Farbe an Wand und keine Diskussion.

Dann ein schönes Bild in den Weiten  des Internets gesucht und bearbeitet. So dass es in mehreren Stücken in mehrere DIAs passt. Diese ausgeschnitten und in kleine DIA Rahmen gelegt.

Dann DIA für DIA an die Wand projiziert und mit einem Bleistift die Linien nachgemalt. Das schaffe sogar ich.

Wenn das Bild nun an der Wand ist, kann man die Linien mit Pinsel und Farbe nachmalen. Ehrlich, das dauert schon ganz schön Lange. Ich habe für meine beiden Wände jeweils einen Tag gebraucht.

 

Doch ich liebe das Ergebnis. Es sieht einfach schön aus und hat nicht jeder.

Ich hoffe ich konnte euch auf Ideen  bringen, denn da geht wirklich alles, was man nachzeichnen kann. Auch das Logo des Lieblingsvereins oder Namen der Kids. Als ich schwanger war mit meinen Kids, habe ich in ihre Zimmer Unter-Wasser-Welten gemalt mit vielen bunten Fischen. Das wollten sie nun nach 12 Jahren nicht mehr, aber fanden es eigentlich immer schön. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, also viel Spaß beim Wände anmalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.