Apfel-Haferflocken-Kuchen, histaminarm

Heute habe ich mal ein leckeres Rezept für euch für einen saftigen und gesunden Apfel-Haferflocken-Kuchen. Er ist mal was anderes, da eben mit Haferflocken und nur ganz wenig Mehl.


Okay, er ist etwas aufwendiger, als alle Zutaten einfach nur zusammen zu mischen, aber der Aufwand lohnt sich echt.

Zutaten :
250 gr Haferflocken
50 gr Butter
50 gr Zucker
600 gr Apfel (600 gr wenn er geraspelt ist, also etwas mehr im ungeschälten Zustand)
4 Eier Gr. M
Vanillearoma
1 Prise Salz
100 gr Puderzucker
1 EL Apfelessig
2 TL Zimt
7 gr Backpulver
40 gr Dinkelmehl

Zuerst in einer Pfanne die Haferflocken mit der Butter und dem Zucker etwas anrösten. das dauert schon ein paar Minuten, aber der Duft, der dann durch die Küche zieht ist schon echt köstlich. Pfanne von der Herdplatte nehmen und die Haferflocken abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und raspeln und mit dem Apfelessig mischen, damit die nicht unappetitlich braun werden.

Dann die Eier mit dem Puderzucker und dem Salz schaumig schlagen

Unter den Eischnee das Mehl, Backpulver, Zimt und die abgekühlten Haferflocken unterheben.

Bis es eine schöne cremige Masse ergibt,

von dieser Masse eine dünne Schicht in die Backform geben (damit der Boden später nicht so durchweicht).

Die geraspelten Äpfel unter die Masse heben und

alles in die Backform geben, glatt streichen und im Ofen bei 180 Grad Celsius Umluft ca. 45 Minuten backen.

Dazu kann Sahne gereicht werden, aber mir persönlich ist der Kuchen saftig genug, ich brauche die Sahne nicht. Da lieber ein Vanilleeis dazu, nur so als Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.