Lammkeule mit MeinHans gekocht, histaminarm

*Werbung, da Namensnennung*

 

Ab und zu möchten wir auch mal was anderes essen, als immer nur die Standardgerichte, so habe ich mal eine Lammkeule gebraten. Die kam sogar bei meinen verwöhnten Männern gut an und ist histaminarm für mich. Also ein “perfect match” für die ganze Familie. Daher verrate ich euch nun das Rezept.

Eine schöne frische Lammkeule von allen Seiten kräftig im MeinHans anbraten. Dann herausnehmen und zur Seite stellen. (Programm Anbraten)

100 gr Paprikamark anbraten bis es wirklich dunkel ist, aber eben noch nicht verbrannt. (Programm Anbraten)

2 EL Mehl hinzugeben, sowie Pfeffer und Salz. Frische  Kräuter wie  Oregano, Rosmarin  und Thymian zugeben. Natürlich gehen auch getrocknete, aber ich mag lieber die frischen.

Mit 250 ml Granatapfelsaft und 750 ml Wasser aufgießen und die Lammkeule wieder hinein geben. Deckel schließen und  45 min kochen. (Programm Dampfdruck 1)

Dazu gab es bei uns Klöße und Bohnen. Okay, die Bohnen haben meine Jungs nicht so gewollt, aber da blieb mehr für mich. Doch leider sind die nicht histaminarm, wie ich nun leidvoll herausgefunden habe. Also dann lieber auf die Bohnen verzichten, wenn man aufs Histamin achten muss.

Das Rezept funktioniert natürlich auch ohne MeinHans, dann muss man nur mehr aufpassen, daß es nicht anbrät und die Zeit anpassen.

Viel Spaß beim nachkochen.

Noch mehr Rezepte die man mit dem MeinHans von Rommelsbacher kochen könnt findet ihr HIER. Da sind auch meine Rezepte vertreten.

 








 

Ein Gedanke zu “Lammkeule mit MeinHans gekocht, histaminarm

  1. Liebe Heike,
    vielen Dank fürs Verlinken auf die Rezeptseite MeinHans.
    Wir freuen uns immer sehr über deine tollen Rezeptideen und werden sie immer gerne bei uns veröffentlichen, wenn es dir Recht ist.
    (MeinMann und ich sind übrigens absoluter Fans deines histaminarmen Rindfleisch-Zwiebel-Topfes und nun freuen wir uns schon auf die Lammkeule)
    Liebe Grüße
    Karin vom Team ROMMELSBACHER / MeinHans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.