Croffel, Broffel und mehr mit dem Multi Toast & Grill Max von Rommelsbacher

*sponsored, also ein wenig Werbung*

(diesmal nicht histaminarm, da es für ein kleinen Grillabend mit Freunden war und ich mir auch was gönnen wollte)

 

Ich habe ein neues Küchengerät, welches sicher nicht mehr im Schrank verschwindet, sondern so oft genutzt wird, dass es draußen stehen bleiben darf.

Der Grund ist ganz einfach, es lassen sich schnell und einfach die verschiedensten Sachen zaubern. Egal ob man den Multi Toast und Grill SWG 700 3 in 1 Max von Rommelsbacher nun als Kontaktgrill für Fleisch und Gemüse oder als Sandwichmaker nutzt, schon alleine da sind die verschiedensten Rezepte möglich. Doch ich mag euch heute mal unser neues, schnelles Backen zeigen.

 

Aber erst einmal zum Gerät selber. Max ist sehr einfach zu bedienen, Anschalten und Klappe zu, mehr braucht man nicht zu machen. Okay, vielleicht sollte man noch was rein legen, was man grillen oder backen mag, aber das ist wirklich schon alles. Die Reinigung ist auch sehr einfach, vor allem weil man die verschiedenen Platten so einfach rausnehmen und unter dem fließenden Wasser reinigen kann. Sie sind auch antihaft beschichtet, also geht alles ganz leicht runter. Auch das Gerät selbst ist leicht zu reinigen, einfach abwischen und gut. Es hat keine Rilen oder so, wo zum Beispiel der Käse rein laufen könnte. Ich bin wirklich begeistert. Auch ist er mit einem wärmeisoliertem Gehäuse versehen. Er wird zwar warm, aber eben nicht so, dass man sich verbrennt. Gerade mit Kindern im Hause sehr wichtig, auch wenn meine schon aus dem gefährlichem Alter raus sind. Doch was haben wir nun eigentlich damit gebacken?

Das waren sehr verschiedene Dinge, aber alle zum selben Zweck. Meistens gibt es ja zum Grillen das übliche Kräuterbaguette, ich wollte einfach mal was anderes versuchen. Da das Baguette am Anfang immer zu heiß ist und am Ende zu kalt, dass es nicht mehr so gut schmeckt. Also habe ich mal verschiedene Sachen ausprobiert. Das Erste war eine Packung mit Brötchenteig aus dem Kühlregal. Die dauern im Ofen ja gefühlt ewig. Doch als Waffel gehen sie ganz schnell und sind trotzdem lecker. Einfach die Packung öffnen, die einzelnen Teigportionen flach drücken und vielleicht mit etwas Sesam bestreuen. Man kann natürlich auch anderes zum streuen benutzen, denkt doch einfach mal an so ein Partyrad, da sind ja auch verschiedene Sachen drauf. Ich überlege gerade das nächste mal einen Käse zu nehmen, daran hatte ich noch gar nicht gedacht, aber bekomme gerade schon wieder Hunger.

Dann einfach für 5 Minuten in den Max geben, mit dem Waffelplatten, und schon hat man ein Broffel (BROetchen und waFFEL). Das kann man wunderbar zum Gegrillten essen, auch gerne noch mit Kräuterbutter.

Man kann es aber auch ganz normal aufschneiden und belegen, wie ein normales Brötchen auch, nur eben viel schneller und energieeffizient. 

Dann habe ich im Kühlregal noch eine Packung Teig gefunden, in der Abteilung wo es den Pizzateig und Blätterteig zum ausrollen gibt. Dieser Teig ist für Grillbrot, das klang ganz gut, also haben wir es ausprobiert. Eines habe ich auch nur mit Sesam bestreut und dann mit den Platten für den Kontaktgrill für 7 Minuten im Max gebacken.

Da konnte ich nicht die Waffelplatten nehmen, da der Teig rund ist und ich schöne gleichmäßige Stückchen machen wollte. So habe ich immer 2 der Dreiecke mit den Kontaktgrillplatten gebacken. Dann kann man einfach ein wenig Kräuterbutter drauf legen, dass es schmilzt.

Dieses Brot, kann man auch am späteren Abend nochmal kurz auf den Grill legen und aufwärmen, dann schmeckt es nochmal so gut. Das Brot ist  auch lecker geworden, doch für mich das Highlight war…


der zweite Belag, den ich getestet habe. Etwas Salz, Pfeffer, Rosmarin und ein Stückchen Bacon. Das roch schon beim backen so lecker.


Und hat dann auch so gut geschmeckt. Ein Traum, wirklich es passt hervorragend zum Grillen. Aber eigentlich kann man es wohl auch so essen, also probiert es aus.

Okay, meine Jungs fanden dieses hier als ihr Highlight, woran das wohl liegt. Hierfür habe ich Croissantteig genommen, auch aus dem Kühlregal. Da habe ich die vorgezeigten Dreiecke ignoriert und aus zwei Dreiecken einfach drei Vierecke gemacht (auf dem Bild sieht man nur den ersten Versuch, mit zwei Vierecken, doch die sind etwas zu lang für die Waffelplaten, also habe ich die anderen dann zu drei Dreicken gemacht)

Ein wenig Nuss-Nugat-Creme rein, wobei man natürlich auch viele anderen Füllungen nehmen Kann. Zuklappen und ab ins Waffeleisen, für 5 Minuten backen. Da ist die Form von Max auch perfekt. Nicht wie viele Waffeleisen in Rund, sondern viereckig, dass man auch anderes drin backen kann.

Und dann einfach die Croffel (CROissant und waFFEL) genießen. Zumindest, wenn man schnell genug ist und noch etwas abbekommt.

Der Fantasie sind hier echt keine Grenzen gesetzt, mal sehen ob unser Max auch mal Fleisch oder Gemüse bekommt oder immer mit backen beschäftigt ist, denn wir haben noch so viele Ideen. Wir  sind begeistert von Max und verstehen auch, dass er der Testsieger vom Testmagazin geworden ist.

Offenlegung: Das hier beschriebene Produkt wurde mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.